MarTech Euphorie wächst weiter – 3 spannende Trends, die CMOs kennen sollten (Trend 3).

Im letzten Teil ging es um Künstliche Intelligenz heute um das Thema Voice Search.


Trend 3:

Noch ein Trend oder schon ein Standard: Voice Search wird die Suche der Zukunft


Wir alle kennen folgende Situation: wir sitzen auf dem Weg zur Arbeit im Auto und stehen im Stau. In unserer schnelllebigen Welt, in der jede Sekunde kostbares Gut ist, ein Desaster, wenn wir die Zeit nicht produktiv nutzen und – ohne den Verkehr dabei aus den Augen zu verlieren – nebenher Mails abrufen und beantworten, den Arbeitskollegen anrufen oder Research betreiben können. Wir stehen in der Küche, bereiten das Essen zu und wollen mit Panade beschmierten Finger das Tablet bedienen, um die letzte Zutat des Rezepts in Erfahrung zu bringen. Glücklicherweise hat jeder von uns diesen einen imaginären Freund – „Hey Siri“ oder "Alexa!".


Seit der Einführung von Google Voice Search im Jahre 2011 sind die Zahlen der KI-fähigen Sprachsuchen exponentiell gewachsen. Mit Amazon´s Echo Familie wurden 2015 der Amazon Sprachassistent "Alexa" sogar zu einem eigenständigen Produkt. Sprachgesteuerte Geräte hatten sich damit endgültig als neues Mensch-Maschinen-Interface einen Platz in unseren Wohnungen und Büros gesichert. Google folgte nur ein Jahr später mit eigener Hardware, dem Google Home Lautsprecher und dem zugehörigen Google Assistent. Der Echo Dot von Amazon war 2018 mit mehreren Millionen das Top-Verkaufsprodukt zur Weihnachtszeit. Wo führt uns der technologische Fortschritt hinsichtlich Voice-Interface noch hin und wie verändert dies die Arbeit im Marketing? Was sollten Marketeer's konkret für die Zukunft bei Voice Search beachten?


Laut Gartner – dem amerikanischen Anbieter von Marktforschungsergebnissen und Analysen rund um das Thema Informationstechnik (IT) – wird schon im Jahr 2020 erwartet, dass Voice Search Optimization (VSO) rund 50% des gesamten weltweiten Suchvolumens erreicht. Rund 30% der Websessions werden laut Marktforschung ohne jede manuelle Texteingabe erfolgen. Eine besondere Herausforderung kommt auch auf Hersteller von Markenartikeln zu. Wenn zukünftig mit einem Ruf "Alexa, bestelle 10 AAA-Batterien" eine Bestellung ausgelöst wird, wie kann sich der Hersteller der Batterien die das berühmte Trommel-Häschen länger laufen lassen, sicher sein das es seine Batterien sind die da im Warenkorb landen und nicht die Eigenmarke von Amazon? Hier hilft nur eine entsprechende Bekanntheit bei den Konsumenten, die mit einem "Alexa, bestelle eine zwanziger Packung Tempo-Taschentücher" oder "Alexa, bestelle eine große Packung Softies" die Markenauswahl inhärent mit veranlassen.

Deswegen werden Voice Search basierte KI-Assistenten künftig auch für Unternehmen eine große Rolle spielen, denn Experten erwarten, dass im kommenden Jahr rund 40 Mrd. USD via Voice Commerce generiert werden. Erschreckend, dass nur 4% der Unternehmen bis dato auf den Wandel zu Voice Search vorbereitet sind, werden doch sämtliche Bereiche des Such-Marketings transformiert.

Es wird also Zeit, dass Marketeer und Agenturen drastisch umdenken. Künftig sollten Webinhalte immer mit der Frage „wer fragt wann, wo und wie nach welchen Informationen“ konzipiert werden, es muss also eine ganz andere Grundstruktur für Voice Search erarbeitet werden.

Ökosystemplattformen, Künstliche Intelligenz und Voice Search – das sind nur drei aktuelle MarTechTrends, die uns faszinieren – was ist mit Ihnen?


Sie haben Fragen zu den o.g. Trends oder wollen Ihr Marketing transformieren?

Wir freuen uns auf eine gemeinsame Diskussion.


  • Schwarz LinkedIn Icon

© 2019 XQ Digital     Imprint      Privacy Policy